Von 27.12. – 29.12.2017 sind wir telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Ab dem 02.01.2018 sind wir wieder für Sie da.
Alle Bestellungen von Lagerartikeln, welche bis zum 19.12.2017 (12.00Uhr) eingehen, werden noch in 2017 ausgeliefert.
Bestellungen, welche zwischen dem 20.12.2017 und dem 07.01.2018 eingehen, werden ab 08.01.2018 ausgeliefert.

Rückenschmerzen beim Sitzen?

Rückenschmerzen beim Sitzen

Rückenschmerzen können quälend sein und den gesamten Alltag durchaus stark beeinflussen. Um die Rückenschmerzen gar nicht erst zu bekommen oder zu mildern, ist auch das richtige Sitzen wichtig.

Rückenfreundlich am PC sitzen

In stundenlangem Sitzen vor dem PC steckt viel Potenzial für Rückenprobleme. Das gilt vor allem dann, wenn Rücken belastende Sitzhaltungen eingenommen werden. Die einzelnen Elemente ungünstigen Sitzens sind schlecht positionierte Bildschirme und Tastaturen sowie ein Stuhl, der nicht geeignet oder schlecht eingestellt ist.

Tipps, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken:

Unter der Beachtung von ein paar Regeln und Hinweisen lässt sich die Arbeit am PC aber mit einem entspannten Rücken leicht vereinbaren:

Merkmale für rückenschmerzfreies Arbeiten:

  • Der Bildschirm sollte in der Höhe der horizontalen Blicklinie und eine Armlängenweite vom Gesicht entfernt sein.
  • Sofern man die Sitzhöhe verändert, gilt es auch, den Monitor entsprechend anzupassen.
  • Die Tastatur sollte etwa auf der Höhe der eigenen Körpermitte sein.
  • Die Schultern sind entspannt und die Oberarme bewegen sich frei neben dem Oberkörper.
  • In der finalen Feinabstimmung ist der Ellenbogen in etwa auf Höhe der Leertaste auf der Tastatur.
  • Nicht der Oberkörper bewegt die Maus – die Bewegung muss aus dem Arm kommen, sonst verkrampft sich die komplette Körperseite schmerzhaft.
  • Bei der Nutzung von Laptops sollten jeweils eine separate Tastatur und eine separate Maus im Einsatz sein.
  • Der Bürostuhl sollte ausreichend stabil sein. Die Sitzhöhe und die Rückenlehnenposition müssen regulierbar sein.
  • Die Unterschenkel haben im Sitzen einen rechten Winkel zu den Oberschenkeln und stehen leicht nach vorne gerichtet.
  • Wenn der Stuhl richtig ausgerichtet ist, dann stehen die Füße mit ganzer Fläche auf dem Boden. Dabei kann eine angewinkelte Fußstütze durchaus hilfreich sein.
  • Wann immer es möglich ist, sollten Sie aufstehen, sich dehnen und etwas umherlaufen. Diese Möglichkeit sollten Sie alle 20 bis 45 Minuten suchen.
  • Telefonate können eventuell im Stehen oder leichtem Gehen geführt werden.
  • Ein Timer kann daran erinnern, sich wieder zu bewegen.

Diese Regeln tragen dazu bei, Rückenschmerzen durch falsches Sitzen zu verhindern. Für den Rücken ist aber auch ein regelmäßiges Rückentraining mit Aufbau einer guten Rückenmuskulatur wichtig. Zu Hause wie auch im Büro kann man zum Beispiel in der Mittagspause eine muskelauflockernde Gymnastik machen.

Rufen Sie uns an - unsere Ergonomie Experten können Ihnen weiterhelfen.